Die italienische Pasta kennt man in unzähligen Formen. Was aber die Sprten betrifft so gibt es im Grunde genommen nur zwei : die industriell hergestellte, getrocknete Pasta aus Mehl und Wasser und die hausgemachte, sogenannte frische Pasta aus Mehl und Eiern.

Es gibt überhaupt keinen Grund die hausgemachte, der in den Fabriken hergestellte vorzuziehen.

Wer das tut lässt sich einige der aromatischsten Gerichte des italienischen Speisezettels entgehen.

Die beiden Pastasorten sind ganz einfach nur verschieden-verschieden in der Herstellung, im Biss, in den möglichen Formen, und in den Saucen, mit denen sie am besten harmonieren.

Sie sind selten austauschbar,aber in der Qualität sind sie völlig gleich.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt